Kürbis | Schinken | Pecorino

Wann spricht man eigentlich von einem Klassiker? Ich habe dieses einfache Rezept nun schon in mehreren Kochbüchern und Blogs gefunden - keine Ahnung, wer damit angefangen hat. Die Idee war offensichtlich so gut, dass dieser Salat große Popularität erfahren hat. Mit wenigen Zutaten - die allerdings wie immer von bester Qualität sein sollten - lässt... Weiterlesen →

Risotto | Kürbis | Toskanapilz

Bislang gab es auf eatingrabbits.com kein Risotto - warum, weiß ich nicht. Ich mag die Vielfältigkeit! Risotto eignet sich als Haupt- oder Zwischengericht, ebenso als Beilage. Risotto lässt sich mit fast allen erdenklichen Zutaten kombinieren und so entstehen die unterschiedlichsten Geschmackserlebnisse. Schlicht, aber doch besonders: Risotto Milanese - der Klassiker mit Safran. Natürlich liegt es... Weiterlesen →

Entrecôte | Kürbis | Bérnaise

Schon an anderer Stelle habe ich auf den Blog von Kerstin Getto verwiesen - für mich steter Quell der Inspiration. Angeregt durch ihren Beitrag in der Zeitschrift EatSmarter, habe ich mich ans nachkochen gemacht. Anstatt der vorgeschlagenen Steakhüfte habe ich ein Entrecôte von einem kanadischen Rind erworben. Auskunftsgemäß hat das Tier ganzjährig in Freilandhaltung gelebt.... Weiterlesen →

Gnocchi | Kürbis

Wir sind mitten in der Kürbiszeit und daher werde ich auf eatingrabbits.com in den nächsten Tagen einige Rezepte rund um das abwechslungsreiche Gemüse veröffentlichen. Anfangen möchte ich mit Gnocchi, die ich zusammen mit Salbeibutter und gebratenem Pancetta auf den Tisch gebracht habe. Rezept für zwei Personen 500 gr Speisekürbis (Hokkaido, Muskat, Butternut) 150 gr Kartoffel... Weiterlesen →

Bonito | Ratatouille | Rosmarinschaum

Zur Einstimmung ein wenig Zoologie: in der Familie der Makrelen und Thunfische findet sich auch der Bonito. Fälschlicherweise wird er häufig als Thunfisch bezeichnet - ich vermute wegen der Ähnlichkeit seines Fleisches. Fakt ist jedoch, dass es sich beim Bonito nicht um einen Thunfisch, sondern um einen Vertreter der Gattung Katsuwonus handelt. Und um das... Weiterlesen →

Antipasti misti

Beim Italiener des Vertrauens kam jüngst ein gemischter Vorspeisenteller auf dem Tisch, der uns viel Freude bereitet hat. Nicht nur, dass die Speisen nicht in (billigem) Olivenöl ertränkt waren, auch die individuell auf das Grundprodukt abgestimmten Gewürze passten hervorragend. Klar, dass im Nachgang auch in den eigenen vier Wänden experimentiert wurde. Eingelegte Zwiebeln: 150ml Rotwein... Weiterlesen →

Zucchini | Blumenkohl | Mesclun

Dieser kleine Salat ist eine gute Verwertung von übrig gebliebener Zucchini und Blumenkohl. Beides Gemüsesorten, die erst auf den zweiten Biss attraktiv sind. Vermutlich werden sie deswegen so oft unterschätzt (im Gegensatz zu Brokkoli, dem ich bislang nichts abgewinnen kann, völlig zu Unrecht). Rezept für 2 Personen 2 El Brotbrösel nach diesem Rezept 4 (wirklich)... Weiterlesen →

Aubergine | Curry

Menschen und andere Primaten erkennen Jungtiere aufgrund bestimmter körperlicher Proportionen, die wiederum zu einer positiven Reaktion beim Betrachter führen. Dabei ist es - zumindest bei uns Menschen - regelmäßig egal, ob wir die gleiche Spezie betrachten. Viele von uns finden Tierkinder "süß" oder "niedlich" - selbst wenn es sich um Raubtiere handelt, die im ausgewachsenen... Weiterlesen →

Perlhuhn | Kürbis | Tomate

Ich finde es nicht leicht, Geflügel in der Pfanne so zu braten, dass die Haut knusprig, das Fleisch gar aber noch saftig ist. Die Perlhuhnbrust, die noch am Knochen war, habe ich kalt in einer beschichteten Pfanne, die ich zuvor gefettet habe, aufgesetzt und langsam erhitzt. Die Brust habe ich dann im Minutentakt gewendet, bis... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑