Pizzette | Taleggio | Kartoffel

Der Mensch neigt mitunter dazu, das was er nicht kennt, als komisch zu betrachten. So ging es mir, als ich das erste Mal feststellte, dass es in Italien durchaus üblich ist, die Kartoffel nicht nur als Sättigungsbeilage (es gibt so schöne Worte ;-)), sondern auch in für mich ungewohnten Kombinationen zu essen. Dass das eine... weiterlesen →

Matjes | Gurke | Pumpernickel

Vorab etwas Warenkunde - wenngleich ich mir nicht sicher bin, ob jeder so genau wissen möchte, was er auf den Teller bekommt: Ende Mai / Anfang Juni werden Heringe mit einem relativ hohen Fettanteil gefangen und gekehlt. Das Kehlen ist eine eher untypische Art des Ausnehmens von Fischen (üblicherweise wird das Tier vom After bis... weiterlesen →

Pavlova | Maracujacurd

Ich weiß nicht, ob ich es richtig verstanden habe: ist nun jede Maracuja eine Passionsfrucht, aber nicht jede Passionsfrucht eine Maracuja? Viel wichtiger ist für mich aber die Frage, wieso Maracujas in Deutschland immer relativ teuer angeboten werden, während sie im europäischen Ausland für deutlich weniger Geld zu erhalten sind. Hiesige Händler konnten mir das... weiterlesen →

Schweinsfuß | Rösti | Spargel

An anderer Stelle hatte ich berichtet, dass ich einen Schweinsfuß erworben hatte. Mein anfänglicher Enthusiasmus war vergleichsweise schnell verflogen - was sollte ich mit diesem nun anfangen? Die Anzahl der Rezepte im Netz ist überschaubar. Ich entschied mich, den Fuß in einem Sud mit allerlei Gewürzen zu kochen. Vorab habe ich ihn für wenige Minuten blanchiert und anschließend... weiterlesen →

Bärlauch-Ravioli | Miso |Spargel

Die leichte Sommerküche geht weiter: In einem Sud aus Miso und Spargelresten habe ich Bärlauchravioli gar ziehen lassen. Für die Ravioli hatte ich Anfang Juni letzte Reste des Bärlauchs aus dem Garten gerettet und eingefroren - die Saison ist hiermit offiziell beendet! Die Idee zum Spargel-Miso-Sud habe ich von highfoodality.com. Ganz einfach - Spargelwasser (Schalen... weiterlesen →

Thunfisch | Mango | Reis

Heute gibt es mal wieder ein schnelles und schlichtes Gericht, dass allein aufgrund seiner Zutaten besticht. In meiner Kindheit wurde mir als Reis der viel beworbene parboiled Reis einer us-amerikanischen Marke serviert. Dieser kam aus dem Kochbeutel daher und es klebte garantiert kein Korn an dem anderen. Noch heute bewirbt das Unternehmen mit dem "veredelten"... weiterlesen →

Eat & Travel: Languedoc

Vorab ein wenig Geographie: das Languedoc ist ein Teil der süd-französischen Region Languedoc-Roussillon, also eine der 18 französischen Gebietskörperschaften (ähnlich unseren Bundesländern). Diese Gebietskörperschaften unterteilen sich wiederum in Departements, im Falle des Languedoc-Roussilon sind dies Aude, Gard, Hérault, Lozère und Pyrénées-Orientales. Letztgenanntes entspricht grob gesagt (Erdkunde- und Geschichtslehrer werden mich sicherlich eines Besseren belehren) dem... weiterlesen →

Ochsenschwanz | Bandnudeln

Der Ochsenschwanz ist ein hervorragendes Stück Fleisch - allein das Lösen des Fleisches vom Knochen will mir bislang nicht gut gelingen. Der Metzger des Vertrauens sagte mir, dass ich den Knochen - sofern das Fleisch lange genug gegart sei - einfach aus dem Fleisch drücken könne. Theorie ... mit etwas Geduld gelang es mir jedoch,... weiterlesen →

Spargel | Knoblauch | Sojamilch

Erneut ein Gericht, dass ich bei Uwe von Highfoodality gefunden: Spargelsuppe. Wie immer sieht das Ergebnis bei Uwe besser aus (das liegt nicht nur an der schlechten Aufnahme - sorry hierfür (der Kochwein war einfach zu gut) - sondern auch an dem von mir verwendeten dunklen Geflügelfond), schmecken tut es aber trotzdem! Rezept für 2... weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑