Kohlrabi | Apfel | Sesam | Sumach

Der Kohlrabi ist eines der Gemüse, dass auch schon in meiner Kindheit regelmäßig auf dem Speiseplan stand, allerdings immer in zergekochter Form. Die hier beschriebene Rohkost-Variante schmeckt besonders gut, wenn der Kohlrabi frisch geerntet, i.e. "saftig" ist. Darüberhinaus kommt ein weiterer Bekannter zum Einsatz: ein Granny Smith. In erster Linie verbinde ich diesen mit einer... weiterlesen →

Seeteufel | Sobrasada | Shitake | Kartoffel

"Kackwetter!" oder "Sprich mich bloß nicht an!" oder vielleicht auch beides mag der dem deutschen Fernsehpublikum seit geraumer Zeit bekannte Koch und Kochbuchautor gedacht haben, als er mir in diesem Frühjahr auf der Avinguda de l'Argentina in Palma de Mallorca entgegen kam. Mit Beidem hätte er sicherlich Recht gehabt - zum Einen war das Wetter... weiterlesen →

Ziegenkäse | Spargel | Minze

Ich habe einen neuen Blog gefunden, der mich spontan begeistert hat: kuechenereignisse.com. Die Reispapierrollen mit Minze und Ricotta von Christian haben mich inspiriert, meinen Kühlschrank aufzuräumen. Heraus kam ein erfrischendes Sommergericht! Die grüne Soße besteht im Wesentlichen aus Joghurt, Schmand, Minze, Dill und Koriander. Für die Füllung des Reispapiers habe ich Ziegenfrischkäse mit Zitronenabrieb verrührt... weiterlesen →

Okroshka

Das russische Nationalgericht Okroshka kommt - wie so häufig bei Nationalgerichten - in unterschiedlichen Ausprägungen daher. Gemein ist ihnen, dass die Suppe immer kalt serviert wird. Ideal also, um an heißen Sommertagen etwas Nahrhaftes zu sich zu nehmen. Ich habe mich für eine vegetarische Variante entschieden - satt wird man aufgrund der Kartoffeln und der... weiterlesen →

Crottin de Chavignol | Blutwurst

Blutwurst war lange Zeit so gar nicht mein Ding. Ich meine mich zu erinnern, dass ich mal als Kind Blutwurst probieren musste (!) und überhaupt nicht begeistert war. Nun ja, wie so häufig ändern sich einerseits die Geschmäcker und andererseits kommt es natürlich auch auf die Blutwurst an. Die Supermarktware meiner Kindheit würde ich vermutlich... weiterlesen →

Côte de Boeuf | Spargel | Mango

Ärgerlich, wirklich sehr ärgerlich ... ich hatte mir ein schönes Côte de Boeuf (zu deutsch Hohe Rippe) gekauft und wollte es grillen, tranchieren und nur leicht mit etwas Fleur de Sel gewürzt auf den Tisch bringen. Dumm nur, dass ich das gute Stück Fleisch auf dem Grill vergessen habe, während ich mit unserem Besuch über... weiterlesen →

Kaninchenleber

Ich mag keine Rinder- und keine Schweineleber. Vor geraumer Zeit habe ich für (meines Erachtens) zu viel Geld eine Kalbsleber gekauft - mag ich auch nicht! Geflügelleber hingegen ist ganz o.k. - Kaninchenleber ist lecker! Die klassische Variation mit Apfel und Schalotte ergibt unter Hinzunahme eines guten Balsamessigs (hier ist die Qualität entscheidend - bitte,... weiterlesen →

Apfel | Ingwer | Sabayon

Äpfel und Birnen kann man vergleichen - muss man aber nicht. Beim surfen durch das weltweite Netz bin ich auf ein Dessert gestoßen, dass ich gerne nachkochen wollte. Im Original wurden Birnen genutzt - ich hatte aber nur Äpfel zu hause und muss sagen, dass auch diese für ein ganz passables Dessert nutzbar sind. Da... weiterlesen →

Dorade | Tomate

Inspiriert durch den wunderbaren Blog highfoodality habe ich herzhafte Tartelettes mit Tomate und Dorade gebacken. Uwe von highfoodality nutzt Rotbarben, die sich meines Erachtens aufgrund der dünneren Haut tatsächlich besser eignen. Leider gab es beim Fischhändler des Vertrauens aber keine Rotbarben, so habe ich mich für Doradenfilets entschieden. Rezept für vier Personen 2 kleine Doradenfilets... weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑