Côte de Boeuf | Spargel | Mango

Ärgerlich, wirklich sehr ärgerlich … ich hatte mir ein schönes Côte de Boeuf (zu deutsch Hohe Rippe) gekauft und wollte es grillen, tranchieren und nur leicht mit etwas Fleur de Sel gewürzt auf den Tisch bringen. Dumm nur, dass ich das gute Stück Fleisch auf dem Grill vergessen habe, während ich mit unserem Besuch über weißGottwas gesprochen habe. Folge dieser Unaufmerksamkeit war eine Kerntemperatur von 82° Celsius. Verdammt! Was tun? Kurzerhand entschloss ich mich, die Tranchen noch dünner als ursprünglich gedacht zu schneiden und mit einer Teriyaki-Sauce zu würzen. Restbestände einer Mango und schnell gegrillter grüner Spargel (der Grill war ja noch heiß) kamen ebenso wie eine Handvoll Erdnüsse dazu. Dekoriert mit etwas Kresse kam der Gang auf den Tisch. Im Ergebnis wirklich lecker und ich war um eine Erfahrung reicher: irgendwas geht immer!

Da ich zu Zutaten und Rezept nicht mehr als das Vorgenannte sagen kann, spare ich mir weitere Ausführungen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: