Bärlauch-Ravioli | Miso |Spargel

Die leichte Sommerküche geht weiter: In einem Sud aus Miso und Spargelresten habe ich Bärlauchravioli gar ziehen lassen. Für die Ravioli hatte ich Anfang Juni letzte Reste des Bärlauchs aus dem Garten gerettet und eingefroren – die Saison ist hiermit offiziell beendet! Die Idee zum Spargel-Miso-Sud habe ich von highfoodality.com. Ganz einfach – Spargelwasser (Schalen und Reste im Schnellkochtopf ausgekocht) mit Miso verrührt. Sättig ohne das man sich gestopft fühlt!

Rezept für zwei Personen

Für die Füllung Bärlauch waschen und Wasser abschütteln. Stiele abschneiden. Bärlauch fein hacken und mit Ricotta, Eigelb, geriebenem Parmesan und Brötchenkrümeln verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Nudelteig nach bekanntem Rezept (wie z.B. hier) herstellen, mit dem Bärlauch füllen und je nach Technik Ravioli stanzen bzw. schneiden. Findet sich noch Gemüse im Kühlschrank (in meinem Fall waren dies Dicke Bohnen und Radieschen) kann das Gericht noch optisch aufgehübscht werden.

Auf eine Zutatenliste verzichte ich an dieser Stelle, das Nachkochen gelingt auch so.

(inspiriert durch highfoodality.com)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s