Pizzette | Taleggio | Kartoffel

Der Mensch neigt mitunter dazu, das was er nicht kennt, als komisch zu betrachten. So ging es mir, als ich das erste Mal feststellte, dass es in Italien durchaus üblich ist, die Kartoffel nicht nur als Sättigungsbeilage (es gibt so schöne Worte ;-)), sondern auch in für mich ungewohnten Kombinationen zu essen. Dass das eine gute Idee ist, konnte ich bei einem Besuch des Restaurants Menta in Düsseldorf feststellen.

Pizzateig (Mehl, Hefe, Wasser, Salz, Olivenöl) ist relativ einfach gemacht – hier liegt das Geheimnis eher bei der Hardware: der Ofen muss richtig heiß werden und meines Erachtens gelingt die Pizza am Besten auf einem Stein, der wiederum ebenfalls gut aufgeheizt sein sollte.

Als kleinen Zwischengang habe ich ein wenig Teig als Pizzette ausgerollt und mit einer vorgekochten (mehligkochenden) Kartoffel, Taleggio und Thymian belegt. Keine 10min später kam eine leckere Pizzette auf den Tisch, der mit etwas Olivenöl und Fleur de Sel das i-Tüpfelchen aufgesetzt wurde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: