Blätterteig | Blutwurst | Kartoffel | Apfel

Ich kann mich einfach nicht erinnern: Ich bin vor kurzem im Internet auf ein Rezept gestoßen, dass den Klassiker Himmel und Ähd auf einen Blätterteig verlagert hat. Leider kann ich die Seite nicht mehr finden und mich somit an dieser Stelle nicht für die Inspiration bedanken.

Die Blutwurst, die ich genutzt habe, ist die schon an anderer Stelle erwähnte Wurst von Rack und Rüther mit Bärlauch und Majoran. Die Wurst zeichnet sich für mich durch ihren milden Geschmack und ihre Temperaturstabilität aus. Je nach Gericht ist es ja durchaus gewollt, dass die Blutwurst unter Hitzezufuhr zerfällt – hier jedoch nicht.

Den Teig habe ich fertig gekauft – mit Hilfe einer Schüssel große Kreise ausgestochen – und mit Scheiben der Blutwurst, Apfel und Kartoffel belegt. Dünn geschnittene Ringe einer weißen Zwiebel, Majoranblätter, Olivenöl und Salz und Pfeffer komplettierten den Belag, bevor das Ganze bei 200° Celsius in den Ofen kam. Walnusskerne und Pistazien sowie frischen Majoran habe ich für die Dekoration genutzt und mit ein paar Spritzern Olivenöl das Werk vollendet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.