Steckrübe | Brebirousse | Spitzkohl

Sieht zwar aus, wie schon mal gegessen – schmeckt aber fantastisch. Wieder einmal ein (leicht abgeändertes) Rezept von Yotam Ottolenghi, das mir so richtig gut schmeckt! Die Änderung hat das Rezept bei der Auswahl des Käses erfahren – im Original wird Caerphilly verwendet, den ich bei uns nicht bekommen habe. Der stattdessen genutzte Brebirousse hat hervorragend funktioniert – wer es milder mag, kann zum Beispiel auf einen Taleggio ausweichen. Ottolenghi hat Wirsing gebraucht – ich hatte noch Spitzkohl im Vorrat, der sich meines Erachtens genauso eignet.

Rezept für zwei Personen (z.B. als Vorspeise oder Beilage)

10 gr Semmelbrösel

1/4 Tl Thymianblätter

1/2 El Estragonblätter (gehackt)

1/4 Tl Abrieb von einer Zitrone (Bio – und gewaschen)

80 gr Butter

300 gr Steckrübe (gewürfelt)

100 gr Spitzkohl (in Streifen geschnitten)

50 ml Gemüsebrühe

40 gr Brebirousse

100 gr Sahne

Salz, Pfeffer

Semmelbrösel, Thymian, Estragon und Zitronenabrieb vermischen und zur Seite stellen.

60 gr Butter auslassen und darin die Steckrübe mit einer guten Prise Salz und schwarzem Pfeffer bei niedriger Temperatur etwa 45 Minuten garen. Währenddessen immer mal wieder die Pfanne schwenken. Die Steckrübe aus der Pfanne nehmen, eben diese säubern und die restliche Butter in ihr zerlassen. Bei mittlerer Hitze nun den ebenfalls leicht gesalzenen und gepfefferten Spitzkohl unter Hinzugabe der Brühe für ca. 10 Minuten garen.

Den Spitzkohl in eine kleine Auflaufform geben. Den Käse zerzupfen und die Hälfte auf den Spitzkohl geben, gefolgt von der Steckrübe und der Sahne. Dann den restlichen Käse verteilen und für 15 Minuten bei 220° Celsius backen. Die Semmelbröselmischung über dem Gratin verteilen und nochmals 15 Minuten backen. Falls erforderlich zum Schluss für 1 Minuten den Grill zuschalten – aber die Kruste nicht verbrennen lassen!

(inspiriert durch Yotam Ottolenghi)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.