Brokkoli | Kartoffel

„Steak ist Gottes Entschuldigung für Brokkoli“ – so habe ich es auf einer Werbepostkarte einer Metzgerei gelesen. Lange dachte ich, dass das zumindest nicht ganz verkehrt ist – heute weiß ich, dass es keinen Grund gibt sich zu entschuldigen. Insbesondere dann nicht, wenn man wilden oder Sprossenbrokkoli bekommt und man das Kochbuch NOPI von dem auf eatingrabbits.com immer wieder genannten Yotam Ottolenghi sein Eigen nennen darf.

Rezept für 2 Personen

300 gr wilder Brokkoli

500 gr mehlig oder vorwiegend festkochende Kartoffeln

1/2 Knoblauchknolle

50 ml Olivenöl

1/2 rote Pepperoni

1/2 Bio-Zitrone

Den geputzten Brokkoli für 3 Minuten kochen, abschrecken und abtropfen lassen.

Die Kartoffeln ungeschält bei 220° Celsius in den Ofen schieben. Das obere Viertel der vertikal halbierten Knoblauchknolle abschneiden und entsorgen. Auf den Rest einen halben Esslöffel Olivenöl träufeln und 1 Prise Salz geben. Den so präparierten Knoblauch in Alufolie einschlagen und nach 15 Minuten zu den Kartoffeln geben. Nach einer weiteren halben Stunde das Blech aus dem Ofen nehmen.

Zesten von der Zitrone und die in dünne Streifen geschnittene Pepperoni in dem restlichen Olivenöl erhitzen, bis die Pepperoni Farbe nimmt. Die Pepperoni entnehmen und zur Seite legen – die Zitrone entsorgen. Achtung: das Öl wird noch gebraucht!

Die warmen Kartoffel zweimal durch die Presse drücken. Den Knoblauch auspacken und die weichen Zehen ins Püree drücken. Das zurückgestellte Öl bis auf einen Esslöffel und 1 El Zitronensaft zugeben und alles mit 2 El Wasser und Salz und Pfeffer bei mittlerer Hitze glatt rühren – warm stellen.

Eine Grillpfanne erhitzen und den Brokkoli in dem Esslöffel Öl, der noch übrig ist, anbraten. Alles anrichten und ggf. mit etwas Fleur de Sel oder Malden Sea Salt Flakes würzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.