Gedörrter Thunfisch | Kohlrabi | Wasabi | Clementine

Was ich so schnöde als gedörrten Thunfisch bezeichne hört im Original auf den schönen Namen Mosciame di Tonno.  Ich habe mir ein Stück dieses getrockneten Thunfisches von Sizilien mitgebracht – nachträglich recherchiert kann ich berichten, dass man ihn auch im Online-Handel findet.

So richtig wusste ich nicht, was ich mit dem Stück Fisch tun soll. Ich entschied mich, den Fisch mit einem Clementinendressing, blanchiertem Kohlrabi und einer Wasabi-Creme anzurichten. Was soll ich sagen? Irgendwie ganz interessant, aber auch keine Offenbarung. Es kann nun mal nicht alles ein Knaller sein!

Den Fisch dünn aufschneiden.

Eine Schalotte fein hacken und in etwas Olivenöl dünsten. Saft und Schale von zwei Bio-Clementinen dazu geben und einkochen lassen. Den Sirup mit Salz und Pfeffer würzen.

Wasabi-Paste (ich habe hier auf ein Fertigprodukt zurückgegriffen) mit Crème fraîche verrühren.

Kohlrabi in dünne Streifen hobeln und eine halbe Minute blanchieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.