Selleriesuppe | Sobrasada

Mittlerweile sind neun Monate vergangen, seitdem ich aus Mallorca die Bio-Sobrasada vom Metzger in der Markthalle Santa Catalina mitgebracht habe. Die Wurst hängt bei uns in Wachspapier gewickelt im Keller und denkt gar nicht daran, schlecht zu werden. Im Juni habe ich etwas für die Seeteufelkruste gebraucht – diesmal kam die Wurst als Füllung in Ravioli.

Rezept für zwei Personen

1 Schalotte (gewürfelt)

1 Knoblauchzehe (gewürfelt)

200 g Knollensellerie (gewürfelt)

1 El Butter

50 ml Weißwein

250 ml Gemüsebrühe

125 g Sahne

30 g Sobrasada

1 El Ricotta (vgl. Hinweis zum Pecorino)

Blätter von einem Zweig glatter Petersilie (gehackt)

etwas geriebenen Pecorino (eine exaktere Angabe erscheint mir nicht sinnvoll – die Masse darf nicht zu matschig, sollte aber gut formbar sein)

Nudelteig nach diesem Rezept

Schalotten, Knoblauch und Sellerie in der Butter andünsten, mit Wein und Brühe ablöschen und einmal aufkochen lassen. Mit der Sahne für eine halbe Stunde köcheln, anschließend pürieren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Für die Raviolifüllung die Zutaten vermengen und auf den dünn ausgerollten Teig legen – zweite Teigplatte darüber und die Ravioli ausstechen. In leicht köchelndem Salzwasser etwa 2 Minuten ziehen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.