Seeteufel | Ratatouille

Seeteufel-Saltimbocca: den Fisch habe ich Salbei und Parma-Schinken gefüllt. Die Ratatouille sollte diesmal schnell gehen – ich gebe zu, dass sie daher etwas an geschmacklicher Tiefe vermissen lässt. Sie ist gut, keine Frage – aber Zeit gehört nun einmal zum Kochen dazu. Wer also Lust auf Seeteufel (aka Lotte) und Zeit hat, der kann sich ein anderes Ratatouille-Rezept suchen oder mag sich ggf. für eine Caponata entscheiden. Für die schnelle Nummer folgt diesem Rezept:

Rezept für zwei Personen

4 Seeteufelmedaillons

2 Scheiben Parmaschinken

4 Salbeiblätter

Olivenöl, Salz, Pfeffer

1 Knoblauchzehe (fein gehackt)

1 Schalotte (in Spalten geschnitten)

50 g Aubergine (gewürfelt)

75 g Zucchini (gewürfelt)

150 g Tomate (grob gewürfelt)

2 Stiele Thymian (Blätter)

1/2 Tl Tomatenmark (dreifach konzentriert)

3 El Tomatensaft

Olivenöl, Salz, Pfeffer

Die Medaillons so aufschneiden, dass sie am Ende noch verbunden sind, zwischen zwei geölte Klarsichtfolien legen und flach klopfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Schinken und Salbei füllen. Die Medaillons mit einem Zahnstocher fixieren.

Knoblauch und Zwiebeln glasig andünsten, Auberginen, Zucchini und Tomaten andünsten, Tomatenmark und -saft unterrühren, 6 Minuten köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Seeteufel von beiden Seiten etwa 3 Minuten braten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.