Schweinekotelett | Aprikose | Schinken | Kartoffel | Pancetta

Bei uns ist dieses Rezept von Jamie Oliver zu einem Klassiker für ungemütliche Herbst- und Wintertage geworden.

Die Schweinekoteletts – ich habe mich für welche vom Iberico entschieden – werden gefüllt und erst in der Pfanne, später im Ofen gebraten.

Rezept für zwei Personen

500 g mehlig kochende Kartoffeln (geschält und gewürfelt)

2 Schweinekoteletts (ausreichend dick, so dass sich eine Tasche ins Fleisch schneiden lässt)

18 Salbeiblätter

8 Knoblauchzehen

2 Scheiben roher italienischer Schinken

30 g Butter

2 getrocknete Aprikosen (fein gewürfelt)

1 Scheibe Pancetta (fingerdick) – zur Not könnt ihr auf geräucherten Speck ausweichen – gewürfelt

Salz, Pfeffer, Olivenöl

Backofen auf 220° Celsius vorheizen. Kartoffeln in Salzwasser aufsetzen und etwa 5 Minuten vorgaren – abgießen, ausdämpfen, beiseite stellen. In die Koteletts Taschen für die Füllung schneiden.

Vier Blätter Salbei mit einer geschälten Knoblauchzehe, den Schinkenscheiben, den Aprikosen und der Butter mit dem Pürierstab zerkleinern bzw. vermengen – mit Salz und Pfeffer würzen. Die beiden Koteletts mit der Paste füllen.

Vier weitere Salbeiblätter mit wenig Öl bepinseln und die Unterseite leicht mehlieren – mit der Mehlseite nach unten auf die Koteletts drücken.

Den Pancetta mit den Kartoffelwürfeln, dem restlichen Salbei und den ganzen, ungeschälten Knoblauchzehen auf ein Backblech legen. Mit Öl beträufeln und in den vorgeheizten Ofen schieben. Nach 10 Min. eine Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen und die Koteletts darin für 10 Min. braten. Anschließend die Koteletts auf die Kartoffeln legen und wiederum für 10 Min. (besonders dicke Exemplare brauchen eher 15 Min.) im Ofen garen. Ggf. etwas salzen und mit Olivenöl besprenkeln.

3 Kommentare zu „Schweinekotelett | Aprikose | Schinken | Kartoffel | Pancetta

  1. Für Aprikosen mit Schweinefleisch hab ich tatsächlich auch ein Faible – achwas, für Früchte mit Fleisch allgemein. Aber Schwein verbindet sich gerne mit Frucht. Ein früher Versuch (hatte ich mir in einer ambitionierten Kneipe abgeschaut) war Schweinskotelett mit Reineclaude Sauce. Ein fruchtiges Gedicht!
    Jedenfalls eine schöne Idee, auch mit dem Speck/der Pancetta.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.