Gnocchi | Waldpilze | Petersilie

Gnocchi lassen sich wunderbar einfrieren und halten sich so Monate. Um keinen Gnocchi-Klumpen zu bekommen, legen wir die Teigrohlinge auf ein Küchenbrett nebeneinander in das Gefrierfach. Sobald sie gefroren sind, wandern sie in einen Gefrierbeutel. Die Gnocchi werfe ich später nur noch für wenige Minuten in kochendes Salzwasser, lasse sie abtropfen und brate sie in etwas (Salbei-)Butter an. Hier findet Ihr mein Gnocchi-Rezept.

Pilze haben gerade Saison: ich habe Steinpilze und Maronen angebraten dann gesalzen und gepfeffert und mit etwas Crème fraîche verfeinert.

Krause Petersilie hat in meiner Küche keine Berechtigung nämlich dann, wenn sie frittiert wird und so ein wenig Crunch auf den Teller bringt. Aber aufgepasst, es spritzt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.