Huhn | Ricotta | Kürbis

Das Huhn leicht salzen und die Haut so vom Fleisch lösen, dass eine Tasche entsteht. In diese gebt ihr zwei Basilikumblätter und eine dünne Scheibe Lardo. Auf der Hauseite knusprig anbraten, wenden und bei mittlerer Hitze bis zum gewünschten Garpunkt braten.

Für die Ricotta-Küchlein:

200 gr Ricotta

1 El Parmesan (gerieben)

1 El Mehl

1 kleines Ei

Salz, Pfeffer, Olivenöl

Ricotta, Parmesan, Mehl und Ei vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Teig 30 Minuten ruhen lassen. Nun Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und kleine Ricottaküchlein backen.

Für den Kürbis:

1/4 Hokaido (klein gewürfelt)

1 El braune Senfsaat

1 Zwiebel (gewürfelt)

1 El Ghee

3 El Apfelessig

2 frische Lorbeerblätter

1 El Koriandersaat (geröstet)

1/2 Vogelaugen-Chili

1 El Tomatenmark

2 Nelken

1/3 Tl Salz

1 Knoblauchzehe

Senfsaat trocken rösten: einen Topf erhitzen, Senfsaat in den Topf geben, Deckel drauf und vom Herd ziehen.

Zwiebel- und Kürbiswürfel im Ghee dünsten und mit Apfelessig ablöschen. Alle Zutaten (inkl. der Senfsaat) nun zum Kürbis geben und mit Wasser soweit auffüllen, dass dieser fast bedeckt ist. Das Ganze nun solange kochen bis kaum noch Flüssigkeit im Topf (der Kürbis aber noch nicht angebrannt) ist. Vor dem servieren die Chili und den Lorbeer entfernen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.