Leipziger Allerlei | Jakobsmuschel

Ich habe doch keine Zeit!

Gemüse in Salzwasser blanchieren

Pilze anbraten

Erbsen mit Zwiebelwürfeln in Butter anschwitzen und Sahne angießen, pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken

Mais in Butter leicht anbraten

Schalotten anschwitzen, Tomatenmark dazu und mit Essig ablöschen. Mit Krustentierfonds aufgießen und reduzieren

Jakobsmuschel waschen, trocknen, ggf. mehlieren und für zwei Minuten glasig anbraten

Fertig ist die Laube!

4 Kommentare zu „Leipziger Allerlei | Jakobsmuschel

    1. Weil es mir beim kochen nicht um Regeln (wer auch immer solche macht) sondern um den Geschmack geht und ich mit den Zutaten arbeite, die mir im Moment zur Verfügung stehen.

      Ich kenne zum Beispiel Leipziger Allerlei ‚klassisch‘ mit Mehlschwitze gebunden, geht für mich gar nicht.

      Der von Dir als Enoki identifizierte Pilz ist übrigens ein Shimeji (Buchenpilz). Morcheln sind mir im Leipziger Allerlei, wenngleich ich ihren Geschmack sehr mag, schnell zu dominant.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.