Restaurant: Côté Mer, Fontvieille

In Fontvieille, rund 30min südlich von Avignon, gibt es ein Fischrestaurant, dass auf den diversen Internetplattformen in den höchsten Tönen gelobt wird, nämlich das Côté Mer. Angeblich, so lauten die Verheißungen, gäbe es hier eine Bouillabaisse von solcher Güte, dass selbst Gäste aus Marseille anreisen, um sie zu genießen. Um es kurz zu machen: besser geht es vermutlich nicht! Bevor ihr euch nun überhastet auf den Weg macht: um eine Bouillabaisse im Côté Mer genießen zu können, müsst ihr mindestens 48 Stunden im voraus reservieren, da der Fisch für euch frisch eingekauft wird. Vor der Zubereitung wird euch dieser im Ganzen präsentiert – in unserem Fall waren dies Drachenkopf (Rascasse), Rotbarbe (Rouget), Petermännchen (Vive), Dorade und Petersfisch (St. Pierre). Um die Zeit zu überbrücken während die Fische garten, wurde uns eine Platte mit Vorspeisen serviert – u.a. diverse Muscheln, Brandade, Tapenade und Makrelenfilet.

Dann der große Moment: neben der eigentlichen Bouillabaisse wurde auf einer Platte der Fisch tranchiert und angerichtet. Wir konnten uns an diesen (fast) grätenfreien Filets bedienen und sie gemeinsam mit Kartoffel (hierzu später mehr), geröstetem Weißbrot, Rouille, Aioli und geriebenem Käse genießen – ausgezeichnet! Auch das Dessert war Spitze: Baba au rhum und Himbeereis mit Meringue und Sahne. Zwei schlichte Nachspeisen aber konsequent auf höchste Qualität bedacht umgesetzt.

Was genauso positiv wie das Essen auffiel, war der Service, den wir erfahren haben.

Das muss ich kurz einordnen: Spätsommer 2020 – die Infektionszahlen mit covid-19 steigen nicht nur in Frankreich wieder, aber hier besonders. Das Wetter hatte sich entschieden, Spielverderber zu sein und schickte seit dem Nachmittag dunkle Wolken. Konsequenter Weise entschied sich das Côté Mer, den Service auf der Terrasse einzustellen, was von den einheimischen Gästen unkommentiert akzeptiert wurde. Zwei deutsche Touristen hingegen standen vor dem Eingang und zwangen der Servicekraft eine Diskussion auf, doch bitte unter freiem Himmel speisen zu wollen. Nach kurzem Hin und Her war entschieden: die Markise wurde ausgefahren und ein Tisch eingedeckt. Wir hatten uns somit mit unserem Wunsch durchgesetzt, aber was sollte das für den Abend bedeuten?

Meine Befürchtung war, dass der Service zwangsläufig unter unserem Insistieren leiden musste. Weit gefehlt: geduldig wurde uns erklärt, was wir auf den Tellern hatten, radebrechend wurde nachgefragt und immer wieder von beiden Seiten viel gelacht. Nicht unterkühlt, nicht devot, sondern auf Augenhöhe zwischen Gast und Service. Man stelle sich einen französischen Gast in einem deutschen Restaurant vor…. (natürlich bestätigen Ausnahmen die Regel).

Bonus: da bemerkenswerter Weise die Kartoffeln in Frankreich regelmäßig ein für mich überlegendes Aroma im Vergleich zu unserer heimischen Qualität aufweisen, hatte ich mich wenige Tage zuvor über eine für mich neue Entdeckung gefreut, nämlich die Sorte Monalisa. Auch im Côté Mer konnte ich mich über eine wohlschmeckende Kartoffel freuen und habe mich dementsprechend bei der Bedienung nach der Sorte erkundigt. Noch nicht ausgesprochen, dachte ich bereits wie dumm die Frage sei. Welche Servicekraft kennt wohl die Kartoffelsorte? „Amandine“ lautete die unmittelbare Antwort und es folgte ein kurzer Austausch über Kartoffeln. Macht euch doch mal den Spaß und fragt den Kellner in Deutschland nach der Kartoffel auf eurem Teller (das mit den Ausnahmen und den Regeln gilt hier natürlich genauso)

2 Kommentare zu „Restaurant: Côté Mer, Fontvieille

    1. Absolut – leider kommen jetzt erst ein paar dunkle Monate. Winter ist schlimm, im Rheinland erst recht und ein covid 19 Rheinland-Winter wird, wenn überhaupt, nur funktionieren, weil es die Hoffnung auf ein paar Wochen im nächsten Jahr gibt, in denen ich alles andere vergesse.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.