Taco | Schwarze Bohne | Ente

Mit meinen Taco-Experimenten bin ich gerade erst gestartet. Wichtig bei dem Maismehl ist, dass dieses vorgekocht wurde, was bei uns gar nicht so leicht zu einem vernünftigen Preis zu finden ist. „Normales“ Maismehl müsst ihr selbst vorkochen – Weizentacos gehen natürlich auch, schmecken halt nicht mexikanisch.

Das ich mich überhaupt für Tacos interessiere, liegt an Netflix. Sei es Chef’s Table, The Taco Chronicles oder Narcos – überall begegnet man den Fladen in zum Teil unglaublichen Kreationen, die mir das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Eigentlich ist das Prinzip das gleiche, wie in jeder Küche: egal ob Taco, Smørrebrød, Burger – die geschmacksgebenden Komponente werden um eine Stärke-Komponente ergänzt, auf der die Speisen serviert werden. Aber auch die Kartoffel, der Reis oder die Pasta – stets muss eine sogenannte Sättigungsbeilage auf Kohlenhydrat-Basis her.

Das Maismehl wird mit Wasser und Salz (nach Geschmack) verknetet und zu einem kleinen Fladen gepresst (am einfachsten mit einer Taco-Presse, ein Nudelholz o.ä. geht selbstverständlich auch). Dann den Taco ohne (oder nur mit ganz wenig Fett) anbraten – wer es krosser möchte, kann ihn anschließend noch frittieren.

Der Fantasie bei der Herstellung eines Tacos sind keine Grenzen gesetzt. Fast alles, was schmeckt, lässt sich auf einem Maisfladen anrichten.

Diesen Taco habe ich mit sous-vide gegarter Ente, mixed pickles (Blumenkohl, gelbe Bete und Möhre), einer Paste aus Schwarzen Bohnen*, Mini-Gurken wie diesen, etwas Mayonnaise und der Allzweck-Waffe Sriracha Soße angerichtet.

Der nächste Taco ist schon in der Pipeline – nächsten Dienstag bei eatingrabbits.com!

* Für die Paste habe ich eine Dose schwarze Bohnen mit Zitronensaft, Knoblauch, Zwiebel, Salz und Pfeffer püriert und mit etwas Kreuzkümmel abgeschmeckt.

2 Kommentare zu „Taco | Schwarze Bohne | Ente

Schreibe eine Antwort zu eatingrabbits Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.