Schwein | Tomate | Silberzwiebel

Bei uns heißt dieses Gericht Schweinefilet auf griechische Art – warum, weiß ich auch nicht. Fakt ist aber, dass das Schwein, welches uns sein Filet spendierte ein Iberico war, das auf der gleichnamigen Halbinsel gelebt hat.

Ich habe das Filet sous-vide gegart. Wer das nicht möchte, kann es auch in Pfanne und Ofen zubereiten.

Bevor ich das Filet vakuumiert und bei 57° Celsius eine Stunde gebadet habe, habe ich es mit einer Paste aus

1 gepressten Knoblauchzehe

1 Prise Salz

1 Tl Honig und dem Saft

1 Zitrone eingerieben (falls Ihr Euch gegen die sous-vide Methode entscheidet, sollte das Fleisch mindestens eine halbe Stunde mariniert werden).

Für die Soße überbrüht eine Euch genehme Menge an Tomaten, schreckt diese in Eiswasser habt und häutet sie. Die Tomaten in mundgerechte Stücke schneiden und mit einer ungeschälten Knoblauchzehe, einem Lorbeerblatt, einer Prise Salz und einer Zimtstange etwa 15 Minuten köcheln.

Nun das Fleisch aus dem Bad holen, trocknen und in einer heißen Pfanne kurz anbraten. Die Tomatensauce angießen,

Silberzwiebeln (soviel ihr mögt) und einen weiteren Teelöffel Honig zugeben. Sollte Euch das Ganze zu trocken aussehen, gebt noch etwas Olivenöl dazu.

Ihr könnt Reis oder Rosmarinkartoffeln dazu essen – ich nehme am liebsten Baguette.

Καλή όρεξη!

3 Kommentare zu „Schwein | Tomate | Silberzwiebel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.