Pasta | Mönchsbart

Zur Zeit findet Ihr Mönchsbart bei gut sortierten Gemüsehändlern. Das salzig-nussige Aroma des Barba di Frate passt hervorragend zu Pasta. Typisch italienisch bedarf es nur weniger Zutaten und keiner großen Vorbereitung, um ein leckeres Gericht auf den Tisch zu bringen.

Ich habe in Olivenöl eine in Scheiben geschnittene Knoblauchzehe geschwenkt und den vorbereiteten (i.e. waschen und Wurzeln entfernen) Mönchsbart zusammen mit etwas Zitronenschale kurz gedünstet. In einer weiteren Pfanne wurden parallel halbierte Kirschtomaten mit einer Prise Zucker karamellisiert und mit etwas Aceto balsamico di Modena aromatisiert.

Alles zusammen auf frische Pasta geben und schwarzen Pfeffer darüber mahlen – buon appetito!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.