Schweinsbäckchen | Spinat

Das im Freiland gehaltene Iberico-Schwein ist ein Genuss! Folglich konnte ich nicht an den Bäckchen vorbeigehen, die mein Feinkosthändler im Angebot hatte. Diesmal wollte ich etwas Variation zu der sonst üblichen (und auch sehr guten) Zubereitung als Schmorgericht mit Wurzelgemüse haben. Ideengeber war der wunderbare Blog highfoodality von Uwe Spitzmüller. Uwe hat dort wiederholt Bäckchen als Sauerbraten vorgestellt.

Sauerbraten kenne ich aus meiner Kindheit und war seinerzeit wenig begeistert. Das ist vermutlich der Grund, warum ich mich bislang nie an die Zubereitung eines Exemplars getraut habe. Der Essig, der früher für die Beize herhalten musste, war verdünnte Essig-Essenz. Kann man machen, muss man aber nicht (es sei denn man möchte seine Fenster putzen).

Für die Beize nehmt ihr

150 ml Rotweinessig,

1 El Sojasauce,

25 ml Aceto Balsamico di Modena,

300 ml Rotwein,

6 Pfefferkörner

1 El gelbe Senfkörner,

1 Gewürznelke,

1 Pimentkorn und

2 Lorbeerblätter.

Die Bäckchen müssen mindestens volle zwei Tage in der Beize baden. Dann diese durch ein Sieb abgießen (die festen Bestandteile werden entfernt, die Flüssigkeit braucht ihr noch) und die abgetrockneten Bäckchen in Butterschmalz anbraten, anschließend mit

2 El Sojasauce und

100 ml Rotwein ablöschen.

Nachdem die Flüssigkeit verkocht ist, werden 400 ml Rinderfonds und 200 ml der Beize angegossen. Nach 4 Stunden im 150° Celsius heißen Backofen ist das Fleisch gar. Fleisch warmhalten, die Beize stark reduzieren, ggf. binden.

Dazu gab es Spinat, den ich hier schon einmal vorgestellt habe. Jeder, der rheinischen Sauerbraten kennt, weiß, wie gut Rosinen dazu passen. Apropos rheinischer Sauerbraten: bei uns gibt es neuerdings einen Pferdemetzger auf dem Wochenmarkt. Ich habe noch nie Pferdefleisch gegessen – ob ich mich mal trauen soll?

3 Kommentare zu „Schweinsbäckchen | Spinat

  1. Hmmm, es ist zwar nicht ganz das Wetter dafür, aber für kalte Tage wird das Rezept gemerkt. Ich liebe Bäckchen, kannte bisher aber nur Kalbs-, Rinder- und Kabeljaubäckchen. 😉 Liebe Grüße Cornelia

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu eatingrabbits Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.