Apfel | Mandel | Schokolade

Was hier als kleines Dessert daher kommt, entspricht vermutlich dem Kalorienbedarf eines ganzen Tages, schmeckt aber sau-lecker! Die Idee stammt aus einem Tim-Raue Kochbuch, die Umsetzung – wie so häufig, wenn es ums backen geht – von der besseren Hälfte.

50 gr Zucker mit

65 gr Muscovadozucker und

125 gr Butter schaumig schlagen.

1 Ei

140 gr Mehl

1/2 Tl Natron

120 gr Zartbitter-Schokolade (gehackt oder als Tropfen gekauft) und

1 Prise Salz dazugeben.

Die Masse etwa 1,5 cm hoch in Ringen (10 cm Durchmesser) ca. 8 Minuten bei 180 Grad Celsius backen.

1 El Rosinen in

Rum einweichen und mind. zwei Stunden ziehen lassen.

Für ein Apfelkompott

1 säuerlichen Apfel grob würfeln.

20 gr Zucker in

20 gr Butter karamellisieren und mit einem

Schuss Rum ablöschen. Äpfel sowie je ein Stück

Zimtstange, Vanilleschote und Sternanis zugeben und einkochen.

Rumrosinen dazu geben.

50 gr Mandeln mit

2 El Puderzucker karamellisieren, mit

100 ml Sahne und

50 ml Milch aufgießen, aufkochen und im Mixer pürieren.

2 Eigelb mit

50 gr Zucker verrühren. Zur Mandelmilch geben und zur Rose abziehen. In der Eismaschine gefrieren.

120 ml Sahne mit dem Mark

1/4 Vanilleschote und

25 gr Zucker aufschlagen.

Alles auf dem Keksboden anrichten (und nach Genuss sediert und leicht sabbernd auf dem Sofa einschlafen).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.