Aubergine | Joghurt | Granatapfel

Der türkische Lebensmittelhändler in unserem Ort hat zur Zeit wieder die kleinen Auberginen im Angebot. Zeit für ein Curry – zur Abkühlung des Gaumens etwas mit Palmzucker, Chili und Ingwer abgeschmeckten Joghurt und für die Frische ein paar Granatapfelkerne.

Für 2 Personen

6 Mini-Auberginen (der Länge nach zweimal bis zum Stilansatz ein- aber nicht durchschneiden)

1 Tl Kokosraspel,

1 Tl Koriandersamen,

1 Tl Sesam,

1 Tl Kreuzkümmel (gemahlen) und

1 El Erdnüsse (ungesalzen) zusammen ohne Fett rösten (3 Minuten). Abkühlen lassen und mit je einen halben Tl (mehr oder weniger nach Geschmack)

Cayennepfeffer,

Garam Masala,

Fenchelsamen,

1/2 Tl Tamarindenpaste,

1/2 Tl Ingwer (gerieben) und

2 Knoblauchzehen (geschält) zu einer sämigen Paste pürieren.

Nun die Auberginen in

neutralem Pflanzenöl sechs Minuten anbraten (die Haut soll weich werden), rausnehmen und die Würzpaste solange anbraten, bis diese sich vom Pfannenboden löst.

Nun die Auberginen sowie ein Viertel Liter Wasser hinzugeben und für gut 30 Minuten kochen lassen. Anschließend mit Salz und Palmzucker abschmecken. Mit Sesam und Basilikum garnieren.

(wer keinen Palmzucker hat, nimmt braunen Rohrzucker)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.